Earn-out Klausel

Diese Klausel definiert in einem (Unternehmens-) Kaufvertrag  den Anteil des Kaufpreises, der zu einem späteren Zeitpunkt erfolgsabhängig bezahlt wird. Die üblicherweise betriebswirtschaftlichen Erfolgsgrößen können unterschiedlich sein, z.B. Umsatz, EBITDA, EBIT. Problem: Kontrolle durch den Verkäufer.  

EBIT  Earnigs Before Interest and Taxes.  = Gewinn vor Zinsen und Steuern

Abschreibungen sind bei der Berechnung des EBITs bereits verrechnet. 

EBITDA   Earnigs Before Interest, Taxes, Depreciation and Amortization = Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibung auf materielle und immaterielle Vermögensgegenstände

Beschreibung der operativen Leistungsfähigkeit vor Investitionsaufwand (= operativer Gewinn). 

EBT = Earnings before Taxes  = Gewinn vor Steuern. 

Enclosure(s) = Anlage(n) (zu einem Vertrag oder Bericht oder...) 

Enterprise Value  = Unternehmswert

Monetärer Wert eines Unternehmens. >> Unternehmensbewertung   

Equity (-capital) = Eigenkapital

Equity Financing = Finanzierung (des Kaufpreises) mit Eigenkapital (des Käufers) 

Ertragswertverfahren (bei Unternehmensbewertungen  >> DCF-Verfahren 

Equity Value = Eigenkapitalwert

Executive Summary

Kurzbeschreibung einer Transaktion,  eines Geschäftsmodells, einer Strategie.  Zusammenfassung (=Summary) für die Führungskräfte (=Executives)

Exit = Ausstieg

... aus einem Vertrag, einer Beteiligung, ...

 

Factoring = Forderungsverkauf

gewerblicher, revolvierender Verkauf von Forderungen eines Unternehmens  vor Fälligkeit an ein Kreditinstitut / Spezialinstitut (Factor).  Echtes Factoring:  Forderungen + Risiko des Forderungsausfalls werden an den Factor übertragen, unechtes Factoring: Risiko des Forderungsausfalls verbleibt beim Verkäufer.

Financial Debt = Finanzierungs-Verbindlichkeiten

Der Finanzierung des Unternehmens dienenden Verbindlichkeiten.

Financial Investor

Investor, der als Finanzanlage in ein Unternehmen investiert.

Financial Statements = Jahres- oder Zwischenabschluss eines Unternehmens

Fixed Assets = Anlagegegenstand

Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens.

Nach oben